janet grau

[privat]

[privat]

Performance, installation, 2000

In der Galerie wurde ein Raum geschaffen, indem Bettlaken an Wäscheleinen aufgehängt wurden. Aus diesem geschlossenen Raum ertönt der Klang einer Frau (ich), die Marilyn Monroes She Acts Like a Woman Should(Sie handelt, wie eine Frau handeln sollte) singt. Meine mit rosa Gummihandschuhen bekleidete Hand greift durch ein Loch im Laken und zieht an einem Seil, das an einem System von Flaschenzügen befestigt ist.

Die Art der Aktivität im 'privaten' Raum bleibt rätselhaft, sichtbar nur durch kleine Einblicke, die von in die Laken eingenähten Sofortbildkameras gewährt werden.

Mit Perücke und starkem Make-up bin ich gleichzeitig mit zwei absurden und obskuren Aufgaben beschäftigt: Ich singe das Lied in einer Endlosschleife und manipuliere das Seil, das zwei Blutwürste vor meinem Gesicht auf und ab bewegt. Jedes Mal, wenn die Würste in Reichweite sind, höre ich auf zu singen und versuche einen Bissen zu nehmen.

Außerhalb des privaten Raumes, auf der Galerie, bewegt sich eine zweite Frau (Doreen Uhlig) leise und methodisch, schneidet alle Rosen von ihrem Sommerkleid ab, eine nach der anderen, und lässt sie auf den Boden fallen. Während sie nach und nach so viele Blumen wie möglich entfernt, wird sie immer verletzlicher und gibt immer mehr von ihrem Körper preis, während sich das Kleid auflöst.

Durch den voyeuristischen Blick der Kameras und den scheinbar selbstzerstörerischen Akt des Blumenschneidens untersucht die Performance die Durchlässigkeit weiblicher Schutzschichten und paradoxe Verhaltensweisen. Sie beleuchtet Themen wie Verletzlichkeit, Privatsphäre und Entblößung und spielt gleichzeitig auf die persönlichen Kämpfe und Manipulationen von Frauen im Rampenlicht wie Marilyn Monroe an.

"Wenn ich genau weiß, was ich sagen muss, wenn ein Problem auftaucht, und wenn ich ihm das Gefühl geben kann, dass alles in Ordnung ist, dann verhalte ich mich wie eine Frau, und er mag es, wenn sich eine Frau so verhält, wie es eine Frau tun sollte".

[privat]

Die Performance [privat] fand im Rahmen des 5. Internationalen Performance Art Meetings Dresden im Kunst Haus Dresden statt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner